Anwendungselemente

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Verlinkungen und Elemente

Der Linkaufbau ist als wichtigster Teil der Off-Page Optimierung aufzufassen. Neuste Updates des Suchgiganten Google zeigen auf, dass professioneller Linkaufbau immer komplexer und aufwendiger wird. Qualität steht über Quantität. Minderwertige Verlinkungen ? sind zu vermeiden, diese Schaden nur.

 

Verlinkungselemente

Linkposition - je weiter oben auf der Seite, desto besser - bestenfalls im Hauptteil.

Themenrelevanz – ein wichtiger Faktor; zielgerechte Ausrichtung ist gefordert.

Eingehende Velinkungen - Logischerweise ist ein Link stärker, wenn die linkgebende Seite selbst stark und vor allem seriös im Netz  verlinkt ist. Prüfungen z.B. durch  MozRank, MozTrust, PageRank.

Relevanz - lassen Sie sich vornehmlich auf keyword-relevanten (Themenbezogene) Seiten verlinken

Alter einer Verlinkung - ältere Verlinkungen haben eine stärkere Wirkung.

Alter der Domain - ab einem Alter von 2 Jahren ergibt sich eine positive Wirkung

Text - Verwenden Sie Text-Verlinkungen, keine Banner.

Attribute - Verwenden Sie das Title-Attribut des A-Tags um genau zu beschreiben, wohin der Link führt. Zum Beispiel "Batterien von Firma Müller".

Tags - Der Link sollte in gutem Kontext zur verlinkten Seite stehen. Am besten stehen zentrale Keywords der verlinkten Seite im Titel H1-Tag oder im H2-Tag des Dokuments und im selben Satz.

Google Position - Eine Webseite, die selbst zum auserwähltem Keyword rankt, vererbt mehr Kraft und Traffic.

Ausgehende Verlinkungen - es sollten nicht mehr als 10 ausgehende Verlinkungen gesetzt werden.

Gegenseitige Verlinkung - Tauschen Sie Verlinkungen mit Ihren Geschäftspartnern. Dies ist von den Suchmaschinenbetreibern gewünscht. Verboten hingegen sind der gewerbsmäßige Tausch und das Tauschen von Links von Anbieten, in denen der Linktausch nur aus Motiven der besseren Suchmaschinenplatzierung angewendet wird.

Qualität - Qualitätsmerkmale sind z.B. fehlerfreier HTML- und CSS-Code, Pflege der Website und Betreuung, fehlerfreie meta-tags, sehr guter Content, Integrität, Reputation, Usability.

Backlinks – sind die Würze einer guten Bewertung bzw. Ranking; je mehr desto besser. Eine hohe Zahl an Backlinks bedeutet, dass es sich um eine Website mit Mehrwert und Nutzen handelt.

Variationen

Brandverlinkungen: Traffic Marketing Blog, Traffic-Marketing, Traffic&Marketing
Keywordverlinkungen: SEO Blog, SEO Fakten, SEO Blogger, eCommerce Blog
Natürliche Verlinkungen: hier, dort, Adresse, Info, URL´s, Fehlerhafte Schreibweisen

 

Echte Verlinkungen von echten Webseiten

Verlinkungen dienen dazu, den Besuchern einen Mehrwert zu bieten. Durch gute Verlinkungen von guten Webseiten erhöht sich nicht nur das Google-Ranking, sondern es kommen auch noch echte Besucher auf Ihre Webseite, die wiederum wieder verlinken. Man sollte seine Linkbuilding - Strategie darauf ausrichten, Verlinkungen von echten und guten Webseiten zu erhalten. Alle anderen Möglichkeiten wie Linkfarmen, gekaufte Links (Linkbrokering) schaden nur, diese werden von den Suchmaschinen enttarnt und entwertet.

Traffic-Steigerung durch gezielte Maßnahmen

- Suchmaschinen-Optimierung anhand einer to-do-Liste  durchführen
- XML-Sitemap aller Seiten der eigenen Homepage bei Google anmelden
- Mit Prüfprogrammen defekte (broken) Links finden und reparieren (z.B. webtool.1und1.de)
- robots.txt im root-Verzeichnis des eigenen Servers erstellen und alles freigeben, was freigegeben werden kann
- Link in Google Maps und andere Geo-Onlinedienste einstellen
- Google Adwords und Google-Adsense nutzen
- Eigenen Newsletter aufbauen und regelmäßig versenden
- Fremde Newsletter buchen (Werbeplatz buchen oder Stand alone)
- Pressemeldung / Pressemitteilung schreiben und veröffentlichen
- Fachartikel schreiben und in Artikelportalen oder auf anderen Websites und Newslettern veröffentlichen
- Eigenen Blog aufbauen (Wordpress, Blogger, over-blog)
- Blogartikel posten mit Ping.fm, Pixelpipe oder Social Poster
- Beiträge in fremden Foren schreiben
- Kommentare in fremden Foren und Blogs hinterlassen
- Eigenes Forum aufbauen
- RSS Feed aufbauen und auf der eigenen Website anbieten
- RSS-Feed in RSS-Verzeichnissen und RSS-Suchmaschinen anmelden
- Podcasts aufnehmen und auf eigener Website anbieten sowie  in Podcast-Verzeichnissen anmelden
- Testemonials, Kundenmeinungen für andere Websites schreiben und auf eigene Website oder Blog verlinken
- Eigene Gruppen auf XING, Myspace, Facebook, Linkedin aufbauen
- Social-Profile stark optimieren und entsprechende Keywords eingliedern
- Plugins & Gratis Downloads anbieten (z.B. Wordpress Theme, Firefox Plugin, Open Office Erweiterung)
- Kostenlose Webinare, Kurse oder zeitlich begrenzten Freeaccount anbieten
- E-Mailsignatur mit Werbebereich einrichten

Zuletzt aktualisiert: 28 Januar 2017
nach oben