Kriterien und Bewertungen

Bewertungskriterien für eine Suchmaschinenoptimierung

Eine Suchmaschinenoptimierung ist keine statische Maßnahme sondern eine dynamische: Änderungen, neue Texte, News, Pressemitteilungen, Hinweise oder Fachbeiträge sind Bestandteile dieses dynamischen Prozesses. Aber auch Abstimmungsprozesse sind für eine optimale Seitengestaltung wichtig, wie nachfolgend zusammen gestellt.

Auf diesem Informationsportal habe ich unter den Kategorien „Traffic“ Beiträge zur ON-Page und OFF-Page Optimierungen erstellt. In diesem Beitrag sollen nun Bewertungskriterien dargestellt werden.

Kriterien für Bewertungen

Inhalt: Wie gut ist der Content auf die Keywords (Hauptschlüsselwörter) abgestimmt.

URL: Ist die URL (Domainname) auf die Keywords abgestimmt. Handelt es sich um eine TOP-Level-Domain?

Meta: Wie gut sind die Metadaten auf die Keywords abgestimmt.

Discription: Wie gut ist diese auf die Keywods abgestimmt. In wenigen Worten soll die Seite (Homepage) beschrieben werden, max. 160 Zeichen.

Meta-Keywods : Wie gut sind diese auf die Keywods innerhalb der URL (Domainname) abgestimmt. Sechs bis acht sollten reichen.

Meta-Title : Wie gut ist der Seitentitel (title) auf die Keywords im Content abgestimmt. Diese tangiert die Keyworddichte.

Title Länge: Die Länge des Seitentitels soll max. 57 Zeichen beinhalten.

Keyworddichte: Diese sollte zwischen 3 bis 5% sein, im Verhältnis gesetzt zumTextinhalt.

Textrate: Wie hoch ist die Textrate, diese sollte über 30% liegen

TIPP: Meta-Keywords, Meta-Discription und Meta-Title sind insofern aufeinander abzustimmen.

Struktur: Wie gut ist der HTML-Code struktuiert. 

H1-H6-Tags: Werden diese innerhalb der Hauptseite sinnvoll und logisch eingesetzt (Semetik=Hierachie der Überschriften).

Content-Keywords : Wie gut sind die Keywords im Content platziert (verteilt).

Img : Haben die Bilder / Grafiken einen Alt-Attribut (Beschreibung). Bilder können von Suchmaschinen nicht gelesen werden, sodass eine Bildbeschreibung            notwendig wird. Sind die Bilder komprimiert / skaliert worden.

H1-Tag : Gibt es einen H1-Tag auf der Seite (und zwar nur einen!). 

Fettschrift : Sind die Keywods in einem b-tag oder bold-tag gekennzeichnet. Aber nicht übertreiben, dies könnte als Spam angesehen werden.

Sitemap : Gibt es eine optimierte Sitemap (als .xml Datei oder als normale Seite).

Backlinks : Gibt es genügende Backlinks (z.B. bei Google, Bing oder Yahoo).

Google: Wie ist die Gewichtung bei Goolge (PageRank, Indexierung).

Technische Daten : W3C-Validator soll nur wenige Fehler / Warnungen hervorbringen.

Seitenaufruf: Der Seitenaufruf Ihrer Seite sollte nicht länger als 1 sec. andauern (Ladegeschwindigkeit)

Alter der Domain : Je älter desto besser fallen Bewertungen aus.

Sitemap: erstellen Sie eine .xml Sitemap und laden Sie diese in den Root Ihrer Website.

Robot.txt-Datei: nutzen Sie eine Robot-Datei mit entsprechenden Befehlen für Suchmaschinen (was Suchmaschinen indexieren dürfen bzw.nicht dürfen).

Deep-Link: bedeutet eine interne Verlinkung Ihrer Seiten (Hauptseite / Unterseiten)  untereinander bzw. zu jeweils relevanten Themen / -bereichen innerhalb Ihrer Website (Seitenstruktur). Nutzen für diese Verlinkungen möglichst Textlinks.

Spezielle Kriterien

Layout-Tabellen: diese möglichst vermeiden, zumindest minimiert (2 bis 3), mehr als 5 behindert zum einen die Ladegeschwindigkeit, zum anderen haben Suchmaschinen Probleme mit chronologischem Auslesen. Layout-Tabellen werden vom jeweiligen Template generiert, insofern ist darauf zu achten, wie viele Layout-Tabellen seitens des Templates (Theme bei Blogs) benötigt werden, um Title, Header, Footer, Sidebars mit Unterbereiche (left, right) und den Hauptteil graphisch darzustellen

Tabellen: Diese sollten vermieden werden, da Suchmaschinen diese oft nicht auslesen können. Behindert zudem die Ladegeschwindigkeit

Applet, Frameset: Diese  sollten vermieden werden, da diese die Ladegeschwindigkeit der Website behindern.

Nofolow, dofollow: Hier wird eine sorgfältige Bestimmung erforderlich. Dofollow grundsätzlich für alle Seiten, nofollow z.B. Admin, Verzeichnisse.

Pop-up-Fenster: Unbedingt vermeiden, behindert die Ladegeschwindigkeit; viele Besucher wollen sofortige Ergebnisse und keine zusätzlichen Infos durch Pop-Ups oder gar durch sog. Vorschaltvideos.

Codierung: die richtige Zeichencodierung wählen (HTML5, charset=utf-8).

Fehlerseite: eine individuelle Fehlerseite erstellen.

Überschriften-DefiÜberschriften
<h1> – Seitenüberschrift
<h2> – Kapitelüberschrift
<h3> – Unterkapitel/Abschnitt
<h4> – Erläuterungen

Checkliste

Keywords

  • Keywords im Titel der Seite
  • Keywords in den Überschriften der Seite (h1-, h2-, h3-Tags, etc.)
  • Keywords in der Domain
  • Keywords in den Dateinamen der Seite und darauf eingebetteten Inhalten
  • Keywords in fetter, kursiver oder unterstrichener Schrift
  • Keywords im alt-Text von Bildern (<img src=”…” alt=”…”>)
  • Keywords im Text mit unterschiedlicher Schriftgröße/-farbe
  • Variation der Keywords (z.B. essen, du isst, er aß, etc.)
  • Dichte der Keywords (Keyword-Dichte)
  • Vorhandensein der Keywords auf der oberen Hälfte der Seite
  • Keywords in den Meta-Tags (Description und Keywords)
  • Einzigartigkeit des Titels, des Inhalts und den Keywords der Seite im Gegensatz zu anderen verlinkten Seiten
  • Relevanz des Keywords zum eigentlichen Thema der Hauptseite

Verlinkungen

  • Anzahl der Backlinks
  • Qualität (PageRank) der Backlinks
  • Titel der Backlinks (falls genutzt)
  • Alter der Backlinks
  • Positionierung der Backlinks (oben, in der Mitte oder unten auf der Seite)
  • Unterbringung von Backlinks (eingebettet in den Text )
  • Anzahl von internen Verlinkungen
  • Anzahl von externen Verlinkungen
  • Backlinks von anderen Seiten 
  • Verlinkungen von “schlechten” Seiten wirken negativ
  • Ungültige Webadessen vermeiden

Struktur

  • Alter der Domain
  • Alter der Seite
  • Vorhandensein einer Top Level Domain
  • Standort des Servers
  • PageRank der Seite
  • Ladezeit der Webseite (Größe der Seite selbst/Anbindung zum Server)
  • Verfügbarkeit des Servers (häufige Ausfälle der Webseite?)
  • Platzierte Webadressen (Welche Seite verlinkt man?
  • Hat sie etwas mit dem Thema zu tun?)
  • Anzahl aller Unterseiten
  • Navigation der Webseite (kann man von überall aus jede Unterseite erreichen?)
  • Wie häufig wird die Seite aktualisiert?

Nicht alle Kriterien lassen sich umsetzen, aber man sollte möglichst versuchen, eine Optimierung hinzubekommen. Eine prozentuale Bewertung von insgesamt über 60% ist anzusteben. Die Aufzählung enthält aus meiner Sicht die wichtigsten Elemente. 

on 01 Dezember 2016
Zugriffe: 1329
nach oben