Video Marketing

Web Video Management

Um Traffic von YouTube auf die eigenen Webseiten oder Blogs zu generieren, gibt es einige Möglichkeiten, die umgesetzt werden sollten. Wenn Sie diese Möglichkeiten optimal umsetzen und kombinieren,  erreicht man sehr hohe Video-Aufrufe.

Nachfolgend einige Hinweise für YouTube-Marketing.

Profil:  Fügen Sie eine Beschreibung „Über Mich“ bei, ausführlich mit möglichst vielen Angaben Ihres Geschäftes, Ihrer Dienstleistung, hinterlegen Sie Ihre Website-, Ihre Twitter-, Ihre Blog-  und Ihre Facebook-Webadresse. Auch andere, private Hinweise sollten angegeben werden, hierdurch lernen Ihre Abonnenten Sie besser kennen und Vertrauen wird aufgebaut. Mein Beispiel: http://www.facebook.com/Internetberatung.Empfehlungsmarketing

Video-Optimierung: Optimieren Sie Ihre Videos, damit diese öfter angesehen werden und Sie mehr Traffic auf Ihren eigenen Webseiten bzw. Blogs ziehen können. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre wichtigsten Keywords für Ihre Zielgruppe im Titel, in der Beschreibung und in den Tags zu finden sind. Sollten Sie Phrasen, also Keywords aus mehreren Wörtern verwenden, so setzen Sie diese in Ausrufungszeichen, so wird eine solche Phrase al einzelner Tag gewertet.

URL richtig einfügen: Die URL, also Ihre Internetadresse zu Ihrer Webseite oder Blog sollte ganz oben in der ersten Zeile der Beschreibung stehen. Erst danach sollte Ihre Beschreibung erfolgen. Die URL wie folgt eingeben: http://traffic-marketing-blog.de

Playlist: erstellen Sie eine Playlist für Video-Serien (Teil 1, Teil 2, etc.). Dies erhöht die Aufrufe und dient ebenso als Überblick. Das Einbinden Ihrer Videos in Ihre Website oder Blog ist genauso wichtig wie das regelmäßige posten Ihrer Videos ins Internet. Nutzen Sie einen Like-Button oder nutzen Sie das Youtube-Gadget im Footer, innerhalb der Blog-Sitebar oder auf Ihrer Website. Klar, damit wollen Sie mehr Aufmerksamkeit hervorrufen und damit letztendlich mehr Traffic.

Soziale Netzwerke: Fügen Sie Ihren YouTube-Kanal in soziale Netzwerke ein, also in Accounts, bei denen Sie sich angemeldet haben, wie Facebook, Linkedin oder mySpace. Soziale Netzwerke sind beleibt und Videos werden gerne gelesen, also eine gute Kombination, um Traffic zu generieren.

RSS-Feed: Jeder YouTube-Kanal besitzt einen RSS-Feed, in dem die Videos samt Beschreibung aufgelistet werden. Diesen RSS-Feed sollte in verschiedene RSS-Verzeichnisse eingetragen werden.

Hier der RSS-Youtube-Feed: http://www.youtube.com/rss/user/YOUTUBE-NUTZER/videos.rss - Für „YOUTUBE-NUTZER“ setzen Sie einfach Ihren YouTube-Nutzernamen ein.

 

Wie füge ich meinem Blog oder meiner Webseite ein Video hinzu?

Sie müssen den HTML-Code Ihres Blogeintrags oder Ihrer Website bearbeiten. Das ist normalerweise ganz einfach. In Ihren Blog müssen Sie hierfür lediglich auf die Registerkarte "HTML bearbeiten" klicken. Wechseln Sie dann zu dem gewünschten Video und suchen im Abschnitt "Infos zu diesem Video" nach dem Feld "Einbetten". Wenn Sie den dort angezeigten HTML-Code in Ihre Website kopieren, wird ein eingebetteter „Player“ erstellt. Das Video wird auf Ihrer Website bzw. Blog abgespielt, wenn der Nutzer auf die Schaltfläche für die Wiedergabe klickt.

Sie können die Größe des Players ändern, indem Sie die Felder object width="425" und height="350" am Anfang und Ende des Codes für die Einbettung des Players ändern. Achten Sie darauf, dass das Verhältnis dem der Standardgröße entspricht, damit das Video nicht verzerrt wird. Multiplizieren Sie hierzu die Breite mit 0,8235 und verwenden das Ergebnis als Höhe.

Der Einsatz von Videos lohnt sich!

Videos sind kostengünstig und schnell erstellt.
Videos sind "virales" und langlebiges Marketing.
Videos übermitteln Ihre fachliche Kompetenz.
Videos unterhalten Ihre Besucher und User.
Videos stellen "persönlichen" Kontakt her.
Videos binden Ihre Besucher und User.
Videos bringen mehr Sign-Ups.
Und vieles mehr...

Es ist nie zu früh, sich mit einem neuen Thema, wie z.B. Video-Marketing zu befassen... aber, es kann sehr schnell zu spät sein! Wenn Sie den richtigen Zeitpunkt für Ihren Einstieg verpassen, dann sind Sie noch dabei, herauszufinden und zu üben, wie Sie Videos erstellen und Ihre Mitbewerber haben Sie schon lange abgehängt.

Am Anfang steht immer der Wunsch, eine bestimmte Nachricht oder Information an Deine Besucher und User zu vermitteln. Videos werden auch gerne zur Unterstützung im Verkauf als Werbespot, als Ersatz für eine Verkaufsseite, für Support-Informationen, etc. eingesetzt. Auch werden Videos immer öfter auf Sign-Up-Seiten eingesetzt.

Aber gute Ideen, wichtige Nachrichten oder nützliche Produkt-Informationen machen noch lange keine guten Videos! Und deshalb kommt es bei Videos ganz besonders auf die richtige Vorbereitung und Präsentation an. Nicht jeder von uns ist ein geborener oder geübter Schauspieler oder ein guter Lehrer. Ein Grund dafür, warum manche Videos, die man heute im Internet zu sehen bekommt, sehr weit das gewünschte Ziel verfehlen.

Zur professionellen Gestaltung und Aufbau eines Videos sind Grundelemente zu beachten, die wir nachfolgend zusammengestellt haben:

Technische Elemente

1. Inhalt, Vorstellung, Schlagzeile
2. Einleitung zum Thema
3. Mittelteil
4. Schluss
5. Abspann

Inhaltliche Elemente

1. Einleitung: Innerhalb von 15 bis 20 sec Aufmerksamkeit erwecken
2. Mittelteil: 50 % Expertenwissen, 50% Werbung für den Köder / Gratisgeschenk
3. Schluss: Vorteil des Geschenks, Handlungsaufforderung, Sicherheitshinweis
4. Abspann: Kostenlose Anforderung

Zuletzt aktualisiert: 28 Januar 2017
nach oben